LWL_Neues_Bild_15212
Von Dietmar Bräuer / EweTelefonie & Internet

Schnelles Internet kommt direkt nach Bad Bederkesa

EWE bietet in Bad Bederkesa Glasfaserhausanschlüsse mit Übertragungsraten von 100 Megabit pro Sekunde

In Bad Bederkesa ist die Zukunft schon angekommen. Für über 2.500 Haushalte in insgesamt 90 Straßen besteht die Möglichkeit, einen direkten Anschluss an die Datenautobahn zu erhalten. Der regionale Telekommunikations- und Energieanbieter EWE hat das Glasfasernetz im Kurort ausgebaut und bietet zukunftssichere Internetanschlüsse, die allen Ansprüchen gerecht werden. Mit der so genannten „FTTH – Fibre to the Home – Technologie“ ist der Internetzugang praktisch ungebremst. Da komplett auf leistungsdämpfende Kupferkabel verzichtet wird, garantieren die Glasfaserhausanschlüsse sehr hohe Bandbreiten. „Das besondere bei den Glasfaserhausanschlüssen ist, dass die Kunden unabhängig von der Leitungslänge eine sehr hohe Geschwindigkeit erhalten“, erklärt EWE-Vertriebsbeauftragter Jörn Masemann. „Neben der konstanten Downloadgeschwindigkeit von 100 Megabit pro Sekunde, bieten wir eine sehr hohe Uploadgeschwindigkeit von 40 Megabit pro Sekunde. Keine andere Technologie lädt Daten schneller in das Internet“, ergänzt der Telekommunikationsfachmann. Eine zuverlässige und schnelle Internetverbindung ist für Betriebe und private Haushalte gleichermaßen wichtig. Denn Internetangebote wachsen fortlaufend und dadurch wächst auch die Nachfrage nach schnellen Verbindungen. Im Herzen des Cuxlandes bietet EWE bereits eine flächendeckende Infrastruktur, die diese hohen Bandbreiten ermöglicht. Nähere Informationen und Beratung zu den Hausanschlüssen in Bad Bederkesa  erhalten Interessierte bei uns. Nehmen Sie gerne hier mit uns Kontakt auf.

Quelle: Geestland Rundschau, Mai 2016