thumbnail_abMittelwelle
Von Christian Bräuer / Blog

Letzte Mittelwellensender werden in Deutschland abgeschaltet

Abends vor dem Radio sitzen und Radioprogrammen in großer Entfernung lauschen. Mittelwellenrundfunk hat es möglich gemacht. Während man tagsüber nur Programme aus ca. 100-200 km weit hören kann, steigt die Reichweite bei einsetzender Dunkelheit und starkem Signal auf bis zu 2000 km an. Kulturelle Vielfalt erleben leicht gemacht.

Zum Ende des Jahres sollen jedoch, zumindest in Deutschland, die letzten Mittelwellensender abgeschaltet werden. Zuletzt beendete der WDR seine Aussendungen über die zwei Mittelwellensender in Bonn und Langenberg wo unter anderem Fußballspiele und Bundestags- sowie Landtagssitzungen live übertragen wurden.

Doch warum wird der Mittelwellenrundfunk abgeschaltet und was sind die alternativen?

Die Gründe für die Abschaltung der Mittelwellensender in Deutschland sind neben den ernormen Kosten für den Betrieb der Sender, auch die stark sinkende Zahl an Zuhörern, die noch über Mittelwelle empfangen. Daher forderte die KEF (Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten), dass in Deutschland bis zum Ende 2015 alle Mittelwellensender abgeschaltet werden und die dadurch frei werdenden Gelder in den Ausbau des Angebots für das Digitalradio DAB+ (mehr Informationen zu DAB+) fließen sollen.

Jedoch ist bis heute noch nicht sicher, ob sich DAB+ überhaupt bei den Hörern etablieren wird. Derzeit ist der Empfang über UKW absoluter Standard. Des Weiteren können die Radioprogramme auch über den hauseigenen Satellit- und Kabelanschluss sowie über Internet gehört werden. Vor allem durch den Ausbau des mobilen Internets werden potentielle Hörer von Radioprogrammen in Zukunft die Inhalte ortsunabhängig über Smartphone oder Tablet streamen.

Dennoch finden wir die Abschaltung der Mittelwellensender in Deutschland sehr schade und trösten uns damit, dass noch nicht alle Länder diesen Schritt zum Endes des Jahres vollziehen wollen. Ob das nicht auch in absehbarer Zeit passieren wird, lässt sich final nicht sagen. Zumindest deutet die Entwicklung der Internetdienste und der Ausbau der Mobilfunknetze auf ein baldiges Aussterben des Mittelwellenrundfunks hin.

Quellen:
http://winfuture.de/news,87814.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Mittelwellenrundfunk
https://de.wikipedia.org/wiki/Digitalradio

Bildquelle © underdogstudios – Fotolia.com