satHochHinaus
Von Tim Bordel / BlogFernsehenSatellitenfernsehen

Hoch hinaus

Letzte Woche hatten wir den herausfordernden Auftrag, auf einem landwirtschaftlichen Betrieb neue Satellitenkabel zu verlegen. Dank unseres hilfsbereiten Kunden, konnten wir auch in ungeahnte Höhen vorstoßen.

Als wir bei unserem Kunden ankamen, gingen wir zu erst einmal alle Arbeitsstationen durch, wer wo arbeiten und was gemacht werden muss. Wir sind also einmal um das Haus gegangen um zu gucken wo wir geschickt die neuen Kabel verlegen können, so dass sie vor Sonne und anderen äußeren Einwirkungen geschützt liegen.

Nun fiel uns auf, dass es auf dem Dach noch eine alte DVB-T Antenne gab. Diese sollten wir, nach Absprache mit dem Kunden, abbauen, da es kein Fernsehgerät im Haus gab, welches noch über DVB-T Sender empfängt. Es stellte sich jedoch heraus, dass unsere Leitern nicht hoch genug waren, da sich die Antenne genau auf dem Dachgiebel befand. Nun kam unser sehr hilfsbereiter Kunde ins Spiel. Er bot uns ohne zu zögern einen seiner Traktoren an den er mit einem Lift versehen hatte. Jetzt konnte einer unserer Mitarbeiter ohne Probleme die Antenne erreichen und sie fachgerecht abmontieren.

Zeitgleich arbeiteten wir an drei weiteren Stellen im Haus. Wir mussten an einer Stelle auf dem Heuboden ein neues Kabel einmal quer durch den Raum verlegen und dann das neue Antennenkabel durch die Decke in die darunter liegenden Zimmer verlegen. Da die Decke sehr Dick und die Kabel recht weich sind, verwendeten wir Fertigbaurohre, um mögliches Abknicken der Kabel bei der Durchführung durch das Bohrloch zu vermeiden.

Nachdem wir die Kabel auf Länge genommen hatten, haben wir das eine Ende an die Satellitenschüssel montiert und das andere Ende im Zimmer mit Heißkleber verlegt und an den Fernseher angeschlossen.

Zum Ende hin überprüften wir noch einmal ob wir auch auf allen Geräten den versprochenen Empfang hatten und es stellte sich raus, dass unsere Arbeit das gewünschte Ziel erfüllt hat. Wir konnten uns somit ein weiteres Mal von einem zufriedenen Kunden verabschieden und wünschen weiterhin guten Empfang.