messungewe
Von admin / BlogEweTelefonie & Internet

Glasfaseranbindung in Bad Bederkesa

Bei Kurt Jonath ist die Zukunft schon angekommen. Als künftiger EWE-Glasfaser Nutzer nutzt er die technischen Vorzüge des Glasfaseranschlusses. Im Vergleich zu den konventionellen Kupferleitungen anderer Anbieter zeigen sich bei Glasfaserhausanschlüssen deutliche Unterschiede. Die Bandbreite ist praktisch ungebremst und stabil. Mit einem Glasfaserhausanschluss ist jedes Gebäude zukunftssicher – egal wie hoch der Bandbreitenbedarf in den nächsten Jahrzehnten ist, mit Glasfaser wird er abgedeckt. „Wir haben in den vergangenen Monaten Erfahrungen gesammelt und Messungen durchgeführt“, berichtet Dietmar Bräuer, Radio- u. Fernsehtechnikermeister aus Bad Bederkesa, „und wir können die Angaben bestätigen: Sehr hohe und verlässliche Bandbreiten und kristallklare Sprachübertragung beim Telefonieren. Auch die Fernseh- und Rundfunkübertragung wird mit dem Glasfaseranschluss auf ein bisher unbekanntes Niveau gehoben.“

Denn auch das TV-Signal ist bei den Anschlüssen in Bad Bederkesa gleich mit dabei. Die große Bandbreite und die fehlerfreie Datenübertragung sorgen bei den Fernsehgeräten für eine exzellente Bild- und Tonqualität sowie bei den Radio- und HiFi-Geräten für einen lupenreinen und rauschfreien Klang.

Schnelle Internetverbindungen sind immer mehr gefragt. Noch vor wenigen Jahren konnte sich kaum jemand vorstellen, was heute alles im Internet möglich ist – wenn die Bandbreite stimmt. „Immer weniger Menschen nutzen eine Fernsehzeitschrift. Denn sie können Filme gucken, wann sie wollen. Mit einem Glasfaserhausanschluss muss man nicht mehr am Sonntag um 20:15 Uhr vor dem Fernseher sitzen, um den Tatort zu sehen. Man kann ihn jederzeit in der Mediathek über den eigenen Fernseher mit einem glasklaren Bild ansehen und auch immer mal unterbrechen und später weiter gucken, wenn zum Beispiel der Hund doch mal raus muss. Nichts mehr verpassen und Filme dann sehen, wenn man Zeit hat. Das ist nur ein Vorteil der Glasfaser“, erläutert Dietmar Bräuer.

Glasfaserkabel bieten auch den Vorteil, dass sie unempfindlich gegenüber  elektrischen und magnetischen Störfeldern sind. Bei den herkömmlichen Kupferkabeln sorgt das sogenannte Übersprechen für Bandbreitenverluste und kann Störungen verursachen. Ein wichtiger Pluspunkt für Eigenheimbesitzer ist die erzielbare Wertsteigerung der Immobilie durch einen Glasfaserhausanschluss. „Dadurch ist das Haus zukunftssicher angebunden. Über eine stabile und ausreichende Internetverbindung muss ich mir keine Gedanken mehr machen – das ist sehr gefragt und steigert den Immobilienwert“, so Kurt Jonath.

Wer sich für einen Glasfaserhausanschluss entscheidet, nutzt nur noch das Netz eines Anbieters. Es gibt also keine Abhängigkeiten mehr von anderen Telekommunikationsnetzbetreibern, deren alternde Kupferkabelnetze in der Vergangenheit mitbenutzt werden mussten und immer wieder für Störungen sorgten. Informationen über die neuen Glasfaserhausanschlüsse erhalten Interessierte direkt vor Ort. Die Experten von Radio Benzel in der Amtsstraße 1 in Bad Bederkesa stehen als Ansprechpartner zur Verfügung. Dort berät ein persönlicher Ansprechpartner, der auch nach Vertragsabschluss die Kunden selbstverständlich weiter betreut. Ebenso ist es möglich, in einem der EWE ServicePunkte die Glasfaserhausanschlüsse zu beantragen.

In Bad Bederkesa ist die Zukunft schon angekommen. Mit der modernen Glasfasertechnik steht ein neues Übertragungsmedium zur Verfügung, das auch in Jahrzehnten noch allen Ansprüchen an eine schnelle Internetverbindung garantiert und damit absolut zukunftssicher ist.